Kombilösung für Kontaktlinsen

Kombilösung: All in one

Eine Kombilösung für Kontaktlinsen ist Reinigungslösung, Desinfektionsmittel und Aufbewahrungslösung alles in einem. Das spart Zeit, Geld und Aufwand. Quasi ein Alrounder unter den Kontaktlinsen Pflegemitteln. Im Gegensatz zu Peroxidlösungen darf die Kombilösung auch mit dem Auge in Kontakt kommen – das Abspülen mit Kochsalzlösung fällt weg. Die All-in-one-Lösung ist einfach anzuwenden, steril und sicher für die Augen.

Ein Manko: Groben Schmutz, Fettrückstände oder Protein entfernt eine einfache Kombilösung nicht. Bei Bedarf müssen Sie deshalb Ihre Monats- oder Jahreslinsen einmal wöchentlich mit Proteinentferner reinigen. Für Wochenlinsen dagegen ist eine Kombilösung ideal, denn hier sammeln sich wegen der kurzen Tragezeit nicht viele Rückstände an.

So funktioniert die Reinigung mit Kombilösung

Waschen Sie sich gründlich die Hände. Legen Sie die Kontaktlinse in Ihre Handfläche und tropfen Sie etwas Kombilösung darauf. Reiben Sie die Linse vorsichtig mit einem Finger der anderen Hand sauber. Spülen Sie mit etwas Kombilösung (oder Kochsalzlösung) den gelösten Schmutz ab, bevor Sie die Kontaktlinse über Nacht in den Aufbewahrungsbehälter legen. In der Box muss jede Linse vollständig mit Flüssigkeit bedeckt sein.

Nachdem Sie morgens die Kontaktlinsen aus der Lösung genommen und eingesetzt haben, leeren Sie die Box, spülen Sie sie mit etwas Kombilösung oder steriler Kochsalzlösung aus und lassen Sie den Behälter an der Luft gründlich austrocknen. Reinigen Sie die Kontaktlinsenbox niemals mit Leitungswasser.





Werbung

Verschiedene Ausführungen für verschiedene Bedürfnisse

Für weiche und harte Kontaktlinsen gibt es unterschiedliche Kombilösungen. Ob ein bestimmtes Produkt zu Ihren Linsen passt, entnehmen Sie den Herstellerangaben. Außerdem sind Kombilösungen mit verschiedenen Zusätzen erhältlich: Beispielsweise mit Proteinentferner für eine gründlichere Reinigung. Kombilösung mit Hyaluron dagegen sorgt für bessere Augenverträglichkeit. Das Hyaluronat reichert sich über Nacht in der Kontaktlinse an. Den ganzen Tag über verbessert es dann die Wasserbindeeigenschaften des Linsenmaterials, und sorgt für einen besseren Tränenfilm auf der Augenhornhaut. Manche Kontaktlinsen enthalten auch selbst Hyaluronat, das sich beim Tragen nach und nach auswäscht. Für solche Linsen ist eine hyaluronhaltige Kombilösung Pflicht.