Wochenlinsen

Wochenlinsen – Kontaktlinsen

Wochenlinsen sind hygienischer und praktischer als Monatslinsen, und schneiden gleichzeitig beim Preis-Leistungs-Verhältnis besser ab als Tageslinsen. Die meisten gängigen Modelle können Sie entweder zwei Wochen lang nur tagsüber tragen, oder sieben Tage lang durchgehend. Auf Dauer ist die 14-Tage-Variante gesünder, denn so können sich über Nacht die Augen regenerieren. Die 7-Tage-Variante ist dagegen praktisch auf Reisen.

Welche Arten von Wochenlinsen gibt es?

Die Auswahl an Sehstärken und Speziallinsen ist bei den Wochenlinsen inzwischen fast so groß wie bei den Monatslinsen. Im Sortiment diverser Hersteller finden Sie hochwertige torische Kontaktlinsen gegen Astigmatismus, genau so wie Bifokal- oder multifokale Kontaktlinsen gegen Altersweitsichtigkeit.

 

Wochenlinsen sind weiche Kontaktlinsen. Die meisten bestehen aus Silikon-Hydrogel. Je größer dabei der Silikonanteil, desto sauerstoffdurchlässiger. Für trockene Augen gibt es Modelle mit Hyaluron-Reservoir, die sogenannten Gellinsen. Sie halten die Feuchtigkeit besser und geben ständig etwas Hyaluronat an ihre Umgebung ab. Damit halten Gellinsen den Tränenfilm stabil und verhindern, dass zu viel Flüssigkeit verdunstet. Diese Speziallinsen tragen Sie am besten nur tagsüber: Über Nacht müssen sie in eine Aufbewahrungslösung mit zugesetztem Hyaluronat, das den Speicher wieder auffüllt.





Werbung

Wer trägt Wochenlinsen?

Die meisten verkauften Wochenlinsen gehen an Träger, die Brille und Kontaktlinsen im Wechsel verwenden. Sie fahren mit Wochenlinsen günstiger als mit Monatslinsen, die zu lange ungenutzt im Bad herumliegen würden.

In der 7-Tage-Variante sind Wochenlinsen die idealen Reisebegleiter. Wenn Sie die Linsen durchgehend tragen, brauchen Sie weder Kontaktlinsen Pflegemittel noch Aufbewahrungsbox ins Hotel mitzunehmen. Auch das Ärgernis einer im Urlaub verlorenen Brille kann Ihnen nicht passieren. Das einzige, woran Sie denken müssen: Nach einer Woche die Linsen wechseln.

Allergiker und Menschen mit empfindlichen Augen bevorzugen meist Tageslinsen. Wochenlinsen sind allerdings eine gute zweite Wahl, wenn Sie Speziallinsen brauchen: torische Linsen mit ASD oder multifokale Kontaktlinsen sind als Tageslinsen nicht erhältlich.

Was Sie bei Wochenlinsen beachten müssen

Wenn Sie die Wochenlinsen nur tagsüber tragen, dann müssen Sie die Linsen jeden Abend reinigen und über Nacht in einer geeigneten Aufbewahrungsflüssigkeit lagern. Im Gegensatz zu Monatslinsen brauchen Wochenlinsen allerdings keine Spezialreinigungen; Oberflächenreiniger und Proteinentferner fallen weg, denn durch die kurze Tragedauer lagert sich kein grober Schmutz ab.

Wenn Sie Wochenlinsen durchgehend tragen, empfiehlt es sich, zumindest eine Nacht in der Woche die Linsen herauszunehmen und zu reinigen, oder zwischen zwei Paar Linsen einen Tag Pause zu lassen. So haben die Augen Zeit zum Regenerieren.

Grundsätzlich sollten Sie bei Wochenlinsen die angegebene Tragezeit nicht überschreiten. Ansonsten ist die optimale Sauerstoffversorgung der Augenhornhaut nicht mehr gewährleistet.

Welche Kontaktlinsen qualitativ überzeugen und woran Sie das am besten erkennen lesen Sie in unserem Kontaktlinsen Test.